Kultur erleben im Heidekreis

Die Ausbildung

Aufbauqualifikationen und Studium

Du hast dich dazu entschieden Pflege zu studieren?

Pflegestudium ist natürlich nicht gleich Pflegestudium. Es gibt eine bunte Vielfalt an Studiengängen, zwischen denen Du nach einer Pflegeausbildung wählen kannst. Voraussetzung ist neben der Ausbildung in der Pflege (von Pflege-Experten empfohlen - teilweise notwendig) natürlich die Fachhochschulreife oder die Hochschulreife. Wer also denkt sich im pflegerischen Bereich nicht weiterentwickeln zu können, der irrt sich.

"An deutschen Hochschulen gibt es derzeit 300 Studiengänge im Gesundheitsbereich. Dazu zählen Pflege, Hebammenkunde, Therapieberufe, Gesundheitsmanagement. Die meisten Studienmöglichkeiten bietet der Bereich Pflege. Hier gibt es 93 Bachelor-Studiengänge (Pflegewissenschaften, Pflegemanagement, Pflegepädagogik), davon 81 an Fachhochschulen, 12 an Unis. Fast die Hälfte aller Pflege-Studiengänge sind dual, in Kombination mit einer Berufsausbildung. Im Masterbereich gibt es weitere 36 Studiengänge, die oft berufsbegleitend sind" (Quelle: Zeit online, 2013).

Die Auswahl ist also groß! Nicht nur die Wahl der Studiengänge ist sehr umfangreich, sondern auch die Möglichkeiten wie das Studium angegangen werden kann. Ob als Weiterbildung für Berufserfahrene, als akademische Erstausbildung in Kooperation mit Kliniken oder Heimen, als Kombination aus Studium und Berufsausbildung oder als duales Studium - alles ist möglich.

Das duale Studium ist noch nicht sehr verbreitet, aber im Heidekreis wird das duale Studium durch das Heidekreis-Klinikum bereits angeboten.

 

Kontakthalteprogramm Heidekreis

Ich bin derzeit Schülerin/ Schüler:
Ich mache derzeit eine Ausbildung / ein Studium:
Ich bin bereits Ärztin oder Arzt:
Besonderes Interesse habe ich an:
Alle Felder die mit * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.