Kultur erleben im Heidekreis

Netzwerk Gesundheitsregion

Unterstützung bei Projektideen auch im Beruf

Von 2011 bis Ende 2013 beteiligte sich der Landkreis Heidekreis an dem Modellprojekt „Zukunftsregionen Gesundheit“ des Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Ziel der Modellregion war es die kooperative Zusammenarbeit und die Vernetzung unter den Akteuren des regionalen Gesundheitswesens und den Vertretern der Kommunen zu intensivieren.

Dieses Ziel wird nun durch den Heidekreis als "Gesundheitsregion" weitergeführt, um die gesundheitliche Versorgung sicherzustellen, Prävention zu stärken und Qualität sowie Wirtschaftlichkeit gesundheitsrelevanter Leistungen zu fördern.

 

Von der Idee zum Ziel

Sie haben eine Idee, die die Gesundheitsregion Heidekreis innovativer macht? Diese Projektideen dürfen durchaus "quergedacht" sein. Auf lange Sicht und unter Berücksichtigung des demografischen Wandels sowie des Fachkräftemangels im pflegerischen und medizinischen Bereich soll durch Ihr Projekt die gesundheitliche Versorgung nachhaltig sichergestellt werden. Dabei müssen nicht zwangsläufig neue Projekte entwickelt werden, sondern es kann auch auf bestehende aufgebaut werden.

Wir sind auf Ihre Ideen angewiesen und können Ihnen durch die Vernetzung mit passenden Akteuren weiterhelfen. In Arbeitsgruppen können Personen aus unterschiedlichen Fachgebieten praxisnahe und problemorientierte Vorhaben mit Ihnen zusammen entwickeln.

Ob Ihr Projektantrag durch Fördermittel aus dem Projekt "Gesundheitsregion" mitfinanziert werden kann, wird durch Arbeitskreise und eine ausgewählte Steuerungsgruppe geprüft. Um für die nötige Transparenz zu sorgen, stellt die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. eine passende Handreichung bereit, die Ihnen hilft von der Idee zum Projektantrag zu gelangen. Die Handreichung können Sie hier herunterladen.

Bei Fragen richten Sie sich bitte an Britta Führer, b.fuehrer@heidekreis.de, Tel.: 05191/ 970 605 oder an Andrea Galonska, a.galonska@heidekreis.de, Tel.: 05191/ 970 616.